einfach erfüllter leben

Öffne dein Herz für das Leben

Bei dir selbst zuhause sein

| Keine Kommentare

Es gibt einen Ort, an dem du immer Ruhe finden wirst: In dir selbst.
Ganz gleich, wo dein Körper gerade ist oder wo dein Geist herum springt – in vergangenen Geschehnissen, Sorgen oder Grübelschleifen:

Deine Seele – dein eigentliches Du – ist immer hier in deinem Körper.
Hier ist sie zuhause, solange sie auf dieser Erde ist. Du bist quasi bei dir selbst zuhause. 🙂

Ist es nicht tröstlich zu wissen, dass du dich selbst nie verlassen kannst!? Dass, ganz gleich was geschieht, du immer bei dir bist?
Wenn nichts mehr da sein sollte und nichts mehr bleibt wie es war: Du bist immer noch da und du bist bei dir:

  • Du gibst auf dich acht und stehst dir bei.
  • Du sprichst dir Mut zu und du tröstest dich.
  • Du machst dir eine wärmende Suppe und kuschelst mit dir.
  • Du findest Ruhe bei dir selbst.

Das unterscheidet uns Erwachsene von Kindern:

Kinder benötigen all das von einer erwachsenen Person, damit sie gedeihen können. Erwachsene geben es sich selbst (und vielleicht auch manchmal gegenseitig, weil es so schön ist 🙂 ).
Aber als Erwachsene immer noch von anderen zu erwarten, dass sie gut für einen sorgen, das ist vielleicht nicht der Sinn vom Erwachsensein. – Es ist vielmehr immer noch eine Haltung eines bedürftigen Kindes. Oder eines Erwachsenen, dessen Welt sich um sich selbst dreht und der übersteigerte Erwartungen an andere hat.

Und doch ist in mir eine Sehnsucht danach, dass wir alle Freude darin empfinden können, anderen zu dienen und auf ihr Wohl zu achten. – Was wäre das für eine beglückende Welt, wo jeder Freude darin findet, anderen Freude zu machen und auf gute Weise zu dienen!?

  • Wenn da nicht die Angst wäre zu kurz zu kommen.
  • Wenn die Gutmütigen nicht von den anderen ausgenutzt würden.
  • Wenn die mit Freude Dienenden nicht von anderen geringschätzig behandelt werden würden.
  • Wenn wir nicht selber davor Angst hätten, nichts Wertvolles geben zu können.

Viele Ängste, Bedenken und Erfahrungen halten uns leicht davon ab, aus vollem Herzen zu geben.

Doch je mir wir in uns selbst zuhause sind, uns selbst wertschätzen und wissen, dass für uns gesorgt ist und wir sicher sind, desto leichter können wir anderen geben.

Deshalb:

Sei bei dir selbst zuhause und achte gut auf dich!
Liebe dich selbst, und dann gib von dieser Liebe weiter an andere. Es braucht dich nicht zu kümmern, ob und wie sie diese annehmen.

Wenn Geben zum Ausdruck von Liebe wird, wird es immer Menschen geben, die diese mit Freude und Dankbarkeit annehmen.

*

Autor: Helga Fischer

Hallo, ich bin Helga. Ich singe, inspiriere und berühre dich, dein Herz der Schönheit deines Lebens zu öffnen - einfach erfüllter zu leben!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.