einfach erfüllter leben

3. Januar 2022
von Helga Fischer
Keine Kommentare

Gute Vorsätze fassen oder lieber in den Tag hinein leben

Gegen den 6. Januar packt mich jedes Jahr wieder die Lust am Planen. 🙂 Dabei habe ich ja schon beides probiert:

In manchen Jahren habe ich mir zum Jahresanfang richtige Ziele-Listen und Aktions-Pläne geschrieben. Es gab aber auch Jahre, wo ich dachte, ich lasse das alles und nehme das Jahr wie es kommt.

Mit der Zeit habe ich dann gemerkt, dass das Leben einfach nur irgendwie abläuft und geschieht, wenn ich gar nicht weiß, was ich will.
Wenn ich aber meine Richtung spüre und kenne, ergibt sich in dem Jahr auch etwas, was dazu passt. – Die Energie folgt eben der Aufmerksamkeit und Absicht.

Je mehr und genauer ich weiß, wonach ich mich sehne und wo ich hin möchte, desto mehr werde ich dafür tun und desto stärker wird der Strom der Geschehnisse.

Weiterlesen →

31. Dezember 2021
von Helga Fischer
Keine Kommentare

Mein Jahresrückblick 2021 – Viel Wandlung und besser als gedacht

So, das war’s! Das Jahr 2021 ist zu Ende.
Und wenn ich so als Mensch in Job und Alltag schnell ein Resümee ziehen sollte, würde ich sagen: „Naja, durchwachsen, aber es war doch auch Schönes dabei.“ Doch es lohnt sich, das Jahr genauer in den Blick zu nehmen:

  • Was ist alles geschehen?
  • Was hat mich herausgefordert?
  • Wo habe ich dazugelernt?
  • Wo habe ich mich weiter entwickelt?

Und so betrachtet, war es ein echtes Wandlungsjahr, reich an Veränderung und tieferen Erkenntnissen, wovon ich nun etwas erzählen möchte. Denn vielleicht fällt dir auch manches aus deinem Jahr ein, was sich unscheinbar und doch tiefgreifend in deinem Leben gewandelt hat.

Weiterlesen →

6. November 2021
von Helga Fischer
2 Kommentare

Om Namah Shivaya – Das Mantra der Transformation

Momentan beschäftige ich mich mit Yoga-Atemübungen, die das vegetative System ins Gleichgewicht bringen und Stress reduzieren. Sie sind so einfach und so effektiv, dass ich richtig verblüfft bin.
Eine Übung davon wird als „Mantra der Umwandlung“ bezeichnet: Om Namah Shivaya

Doch was ist ein Mantra?

Mantra bezeichnet eine heilige Silbe, ein heiliges Wort oder einen heiligen Vers. Diese sind „Klangkörper“ einer spirituellen Kraft, die sich durch meist repetitives Rezitieren im Diesseits manifestieren soll. … Mantren können entweder sprechend, flüsternd, singend oder in Gedanken rezitiert werden. … Im Hinduismus, im Buddhismus und im Yoga ist das Rezitieren von Mantren während der Meditation sowie im Gebet üblich. Vor allem in der Spiritualität des östlichen Christentums spielt die Namensgläubigkeit im Zusammenhang mit mantrischen Gebetsformen (wie Jesus- oder Ruhegebet) eine bedeutende Rolle.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mantra, abgerufen am 06.11.2021

Das Mantra „Om Namah Shivaya“ in meinem Übungsbuch hilft, verbunden mit einer bestimmten Körper- und Fingerhaltung, Stress in Ruhe und emotionales Gleichgewicht umzuwandeln. Es hört sich dann bei mir so an:

Weiterlesen →

2. Oktober 2021
von Helga Fischer
Keine Kommentare

Wenn Seelen hinüber gehen

Für alle, die heute hinüber gegangen sind auf die andere Seite, jenseits des Schleiers, singe ich dieses Lied:

Gütiger Jesus, Herr, gib ihnen Ruhe, die ewige Ruhe.
Pie Jesu Domine, donna eis requiem, sempiternam requiem .

Es erschüttert uns in unseren Grundfesten, wenn Menschen sterben und die Seele dahin geht, woran wir keine Erinnerung haben. Doch zu wissen, dass sie zu Gott geht und damit geborgen und behütet ist, ist ein Trost und hilft uns, den Schmerz des Verlustes zu tragen.

Das Pie Jesu aus dem Requiem, Op. 48 (1893), von Gabriel Fauré bringt dies so schön zum Ausdruck.

Weiterlesen →