einfach erfüllter leben

Öffne dein Herz für das Leben

Feuer der Veränderung
Feuer der Veränderung

Nutze jetzt die Kraft der Entscheidung

| 4 Kommentare

Ich gebe es zu: Auch ich dümple derzeit immer mal wieder im Ungewissen und frage mich, wo alles hinführt.
Auch wenn ich weiß, dass diese Krisenzeit enormes Potential hat, so weiß ich doch auch, dass es von unseren und den Entscheidungen vieler Menschen abhängt, ob das Potential zu neuer Fruchtbarkeit führen wird.

Ich spüre mich viel in unser gemeinsames Feld hinein, woraus ich auch oft meine Inspiration für Blogartikel und die „Gedanken zur Woche“ in meinem Email-Newsletter ziehe.
Doch momentan spüre ich so ein Wirrwarr an Energien, Gedanken , Gefühlen und Überzeugungen, dass das einzige Thema daraus „Verwirrung“ ist.

Und das ist ja auch kein Wunder: Wenn so viele Bilder, Meinungen, Informationen, Neuigkeiten, Ungewissheiten und Schwierigkeiten auf uns einströmen.
Sie zu begrenzen ist absolut wichtig gerade, um gesund zu bleiben.
Sich zu entscheiden, auf was wir vertrauen wollen, ist noch wichtiger.

Da ich es absolut unverantwortlich finde, noch mehr Zwietracht und Verunsicherung zu säen, indem ich das Misstrauen gegenüber Regierung und Wissenschaftlern weiter schüre, entscheide ich mich lieber FÜR etwas Gutes:

Ich entscheide mich dafür,

  • zu glauben, dass wir Menschen eine enorme Fähigkeit besitzen, mit Krisen gut umzugehen.
  • dass neue Ideen geboren werden, die die Gesellschaft voran bringen werden.
  • dass wir behütet sind, was auch immer im Außen geschieht, wenn wir unser Vertrauen in die gute, liebende Kraft setzen, die diese Welt und uns hat entstehen lassen – eine perfekt aufeinander abgestimmte Schöpfung.
  • dass ich mir täglich selbst Kraft holen kann, indem ich gut für meinen Körper und meine Seele sorge – durch gute Ernährung, Bewegung, Ruhe, Gebet, Meditation und schöne Musik.

Krise hin oder her:
Schließlich entscheide immer noch ich, wie ich mein Leben führe, und das hat vor allem mit meinem Innenleben zu tun.
Dieses können wir gerade in Zeiten äußerer Widrigkeiten zur Blüte bringen. Ich erlebe, wie jedes Gebet, jede Meditation und jeder gute Gedanke zur Zeit ein Vielfaches an Kraft und Freude geben. – Das ist sehr ermutigend!

Wir haben die Kraft, uns auszurichten auf Gutes, indem wir uns dafür entscheiden.
Mit der klaren Ausrichtung auf etwas Gutes verfügst du auch sofort über mehr Kraft, weil deine Energie weiß, wo sie hin soll.

Ich habe das Gefühl, das Leben stellt uns gerade die Vertrauensfrage:
Wem glaubst du und was nährst du?
Welchen Wolf fütterst du?

Viele gute Impulse für eine positive Ausrichtung findest du auch bei newslichter, dem Portal für gute Nachrichten

Alles Liebe und entscheide dich weise.

Helga

Autor: Helga Fischer

Hallo, ich bin Helga. Ich singe, inspiriere und berühre dich, dein Herz der Schönheit deines Lebens zu öffnen - einfach erfüllter zu leben!

4 Kommentare

  1. Hallo liebe Helga,
    auch wenn ich mich momentan nicht mit meinen Freundinnen treffen kann, so verbinden wir uns trotzdem jeden Freitag Abend zu einer Heilmeditation. Ich bin absolut überzeugt, dass wir hier etwas zum Besseren bewegen können.
    Ich habe mich entschieden, aus dem Feld der Machtlosigkeit, der Angst und des übermäßigen Retter- und Helferbedürfnisses herauszutreten , hinein in ein Schöpferfeld, dessen Qualität die Freude ist. Mit Empathie, Herz und Kreativität können wir meines Erachtens sehr viel bewirken. Ich habe nicht das Bedürfnis mich in eine Endlos-Spirale mit Negativ-Nachrichten zu verwickeln. Der Übergang ins eigene Schöpferfeld gelingt meines Erachtens, wenn ich erkenne und mir bewusst werde, wohin ich wirklich will und wenn ich mutig genug bin, um die Verantwortung für mein Leben zu übernehmen. Somit hole ich mir meine eigene Macht und Kraft wieder in mein Leben.
    Herzlichen Dank für Deine aufmunternden Beiträge und auch für Deine kritischen
    Sichtweisen. Auch dies gehört zu einem mündigen Bürger und einer mündigen Bürgerin. Alles Liebe für Dich!

  2. Wirrwarr – genau das trifft es.
    Ich empfinde so viel Bevormundung /Einschränkung seitens unserer Regierung. Gefühlt will sich da jeder profilieren mit noch härteren Maßnahmen um sich in Szene zu setzen. Und ich bin in einem Zustand, dass ich am liebsten schreien würde. Ich sehe verängstigte Menschen (Kinder und Senioren) und bin einfach sprachlos. Wie kann das sein? Wo ist unsere Mitmenschlichkeit geblieben?
    Ich versuche inzwischen zwar die Nachrichten möglichst auszublenden und statt dessen zu meditieren, aber es gelingt mir nicht immer.
    In mir tobt immer wieder der Geist des Aufstandes.

    • Das kann ich gut verstehen, liebe Dorothea. Es geht vielen momentan so.
      Das ist der Streitpunkt: Was ist angemessen und was nicht? Ich glaube, die Politiker, die dies gerade entscheiden müssen, tun sich auch schwer damit, weil so etwas ja noch nie da gewesen ist. Wir vermeiden einerseits Kranke und Tote, aber andererseits leiden Menschen und Unternehmen psychisch und finanziell.
      Der Blick in andere Länder, die späte oder unzureichende Maßnahmen treffen konnten, zeigt mir dann doch, dass Vorsichtsmaßnahmen sinnvoll sind und dann kann ich wieder besser damit sein. Irgendwie ist es auch ermutigend zu sehen, dass die Gesundheit der Bevölkerung wichtiger ist als die Wirtschaft.
      Es sind krasse Zeiten, aber wir stehen das durch.
      Alles Liebe für dich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.