einfach erfüllter leben

Öffne dein Herz für das Leben

erfülltes Leben
erfülltes Leben

Ein einfacher Weg zu einem erfüllten Leben

| Keine Kommentare

Es gibt diesen Zustand der Unzufriedenheit im Leben, der dir anzeigt, dass irgend etwas fehlt.

Du beginnst zu suchen in Erlebnissen, Büchern, Seminaren, was dir mehr Zufriedenheit geben könnte.
Oder du füllst die Lücke mit Ersatzbefriedigungen und gehst exzessiv shoppen, feierst wilde Partys, surfst viele Stunden in Internet und Facebook, arbeitest viel zu viel, joggst bis die Knie streiken oder gibst dich dem Trinken und Essen hin.

Doch nach einem kurzen Hoch, jeder Menge Adrenalin und euphorischen Gefühlen ist schon wieder dieser alte, schale Zustand da und die Unzufriedenheit nagt erneut leise an dir.

Für mich ist ein einfacher und direkter Weg zu einem erfüllten Leben geworden, mir eine Aufgabe zu suchen, in der ich Sinn empfinden kann.
Mit ein bisschen Kreativität und Willen ist es immer möglich, so etwas zu finden.

Was ist eine solche Aufgabe?

  • Du tust es gerne. Es muss keinen Enthusiasmus verursachen, aber du magst diese Tätigkeit.
  • Du siehst einen Sinn darin, weil das, was du tust, für andere auf irgend eine Art von Nutzen ist.
  • Du dienst mit deinem Tun einer Sache/Angelegenheit, die letztlich wiederum Menschen dient.
  • Du hast dich zu dieser Aufgabe verpflichtet – per Arbeitsvertrag oder aus dir selbst heraus, wie z. B. bei Selbständigkeit oder Ehrenamt.

Und damit bin ich beim Punkt:

Nenne mir eine Sache, die letztlich nicht für Menschen ist, wenn du die Kette der Dinge zu Ende denkst. – Ich finde keine. Denn letztlich dient sogar Buchhaltung den Menschen, weil das Unternehmen damit transparent wird und die Kostenentwicklung gut im Blick gehalten werden kann, was letztlich förderlich für die Zukunft aller dort Arbeitenden ist.

Natürlich ist es ein wichtiger Punkt, dass du die Tätigkeit einigermaßen gerne machst. Doch ich verspreche dir: Wenn du in deinem Tun den Nutzen siehst, den du damit anderen Menschen bietest, wird es dir plötzlich viel mehr Freude machen.

Ebenso kannst du dir freiwillig Aufgaben suchen und dich ihnen widmen, einfach nur, weil sie dir Freude machen.
Doch auch hier wird sich nach anfänglicher Euphorie die Frage stellen: Bin ich damit von Nutzen für Andere und auf welche Weise? – Wenn du diese Frage beantworten kannst, wirst du lange dran bleiben können und für andere eine Bereicherung mit deinem Tun sein.

Der Nutzen einer Aufgabe

Eine solche Aufgabe gibt dir viel Energie durch den Sinn, den du darin siehst. Sie beflügelt dich und macht es dir leicht, sie zu tun.
Du empfindest Freude und tiefe Befriedigung dabei.
Ich behaupte sogar, dass uns nichts auf der Welt so sehr befriedigt, als einen Beitrag für andere Menschen leisten zu können.

Fazit

Es ist also gar nicht so wichtig, was deine Aufgabe ist oder welche Aufgabe du dir gesucht hast, sondern mit welcher Haltung du sie tust. – Dass du den Sinn darin entdecken kannst, wie du für andere Menschen einen Nutzen bietest.

Oft wollen die Aufgaben, die du in deinem Leben hast, einfach neu entdeckt werden.
Oder neue Aufgaben warten auf dich.
Es lohnt sich sehr, beides auszuprobieren!

Ich wünsche dir viel Freude dabei.

Autor: Helga Fischer

Hallo, ich bin Helga. Ich singe, inspiriere und berühre dich, dein Herz der Schönheit deines Lebens zu öffnen - einfach erfüllter zu leben!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.