einfach erfüllter leben

erweiterte Realität
erweiterte Realität

Du bist so viel mehr als du denkst!

| 2 Kommentare

Neulich bin ich auf etwas Spannendes gestoßen, das mir klar machte, wie viel mehr wir doch sind, als unser Kopf sich ausdenken kann.

Im Gesangsunterricht kam ich mal wieder an eine Grenze und spürte, dass es mir an Weite fehlte und der Klang etwas kläglich war. Da mich so etwas ziemlich energisch macht und ich herausfinden will, wie ich diese Grenze überwinden kann, schloss ich zuhause meine Augen und machte eine kleine Phantasiereise.

Ich stellte mich mir in meiner Vorstellung gegenüber und merkte schon, dass ich kurz vor dem Platzen war. „Das muss ja nicht negativ sein“, dachte ich mir und ließ mich in meiner Imagination aufplatzen und überquellen. Und da stand plötzlich so ein riesiger, leuchtender Teil von mir im Raum, dass ich die ganze Höhe und Breite gar nicht sehen konnte. Und dieses Wesen war sowas von erleichtert und befreit und bat mich, doch bitte nie mehr zu versuchen, es in den kleinen Körper zu quetschen (obwohl meine Körpermaße auch nicht gerade klein sind 😉 ).

Ich musste lauthals lachen, weil dieses große Etwas oder Ich, das ich jetzt einfach mal Seele nenne, so groß war, dass ich die Beine und den Bauch sah, und das war es dann. 🙂
Ich versprach, es nicht mehr einzusperren. Und von da an hatte mein Gesang mehr Volumen und Stabilität und ich fühlte mich frei.

Damit ich das wieder so fühlen kann, verbinde ich mich nun vor dem Singen ganz bewusst mit meiner Seele, von der ich ja nun ein Bild habe (wenn auch ein unvollständiges 😉 ). Und dann ist es wieder da:

Das Gefühl von Weite, von Freiheit, von Kraft und Leuchten!

Warum erzähle ich dir das?

Mir ist klar geworden, dass wir einfach aus viel mehr bestehen als Körper und Denken und „irgendwas“ sonst noch. Unsere Seele ist real und ein Teil von uns, der so viel größer und freier ist!

Und deshalb brauchst du keine Angst vor deiner Größe zu haben!
Dein Kopf kann es sich natürlich nicht vorstellen und du willst dich ja nicht aufspielen und auf „großartig“ machen. Aber wenn du deine natürliche Größe erfährst, dann kannst du dich mühelos mit ihr verbinden. Du gibst dich ihrem Leuchten und ihrer Kraft hin und bist ganz in ihr.
Das ist so beglückend und wunderschön! Natürlich, im Alltag – beim Job oder Bügeln etc. – hab ich auch nicht das Bedürfnis, ganz in meiner Seele zu sein, aber beim Singen macht es zutiefst Sinn!

Ach, was macht das Freude, sich aus dieser Haltung heraus zu verströmen und andere Menschen zu berühren! Einfach herrlich!
Ich kann es kaum erwarten, die nächsten Konzerte zu singen und freue mich nun auch darauf, mehr Soloauftritte zu planen.

Es ist nicht mehr die Frage, mich möglichst gut zu präsentieren, sondern vielmehr will ich einfach noch viel mehr in dieser Freude sein und sie weiter verschenken.

Wir sind so viel mehr als wir denken!

Der Text von Marianne Williamson trifft es perfekt:

Unsere tiefste Angst ist nicht, ungenügend zu sein. Unsere tiefste Angst ist, dass wir über alle Maßen kraftvoll sind.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, was wir am meisten fürchten.

Wir fragen uns, wer bin ich denn, um von mir zu glauben, dass ich brillant, großartig, begabt und einzigartig bin? Aber genau darum geht es, warum solltest Du es nicht sein? Du bist ein Kind Gottes. Dich klein zu machen nützt der Welt nicht.

Es zeugt nicht von Erleuchtung, sich zurückzunehmen, nur damit sich andere Menschen um dich herum nicht verunsichert fühlen. Wir alle sind aufgefordert, wie die Kinder zu strahlen.
Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes, die in uns liegt, auf die Welt zu bringen. Sie ist nicht in einigen von uns, sie ist in jedem.

Und indem wir unser eigenes Licht scheinen lassen, geben wir anderen Menschen unbewusst die Erlaubnis, das Gleiche zu tun.
Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unser Dasein automatisch die anderen.

Lasse dein Licht leuchten!

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Mehr findest du hier:

Autor: Helga Fischer

Sängerin & Autorin. Ich singe, inspiriere und berühre dich, dein Herz der Schönheit deines Lebens zu öffnen.

2 Kommentare

  1. liebe Helga, deine Beiträge tun mir sehr gut.
    du hast eine wundervolle Art zu schreiben, das empfundene in Buchstaben zu kleiden.
    Danke dir.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.